vom 20.09.2010 | 21:01 Uhr

"Danninger" brennen auf ihren ersten Einsatz

Landesliga-Volleyballer des MTV-Dannenberg starten in die Saison

rs Dannenberg. "Sie sind heiß und brennen auf ihren ersten Auftritt in der Landesliga." Ronald Seide freut sich als neuer Coach der Dannenberger Volleyballer auf den kommenden Sonnabend, wenn seine 14-köpfige Ost-West-Mixtur, die sich nach ihren ursprünglichen Herkunftsvereinen SV Henningen und MTV Dannenberg "Danninger" nennen, ab 15 Uhr bei Heimspielen in der Hitzackeraner Mehrzweckhalle zeigen wollen, warum sie im ersten Jahr ihres Bestehens gleich Meister wurden.
"Natürlich träumen die Jungs von einem weiteren Aufstieg, schließlich haben die erfahrenen Henninger Spieler mehrere Saisons in der Landesliga Sachsen-Anhalt oben mitgemischt", berichtet Seide, der seinem Team, das über ein Durchschnittsalter von 24 Jahren verfügt, eine gute Saisonvorbereitung mit acht Einheiten sowie zwei Tages-Trainingscamps und einem Testspiel attestiert. Persönlich peile er einen Platz im vorderen Drittel an, "weil ich spüre, dass da etwas geht." Vor allem der große Teamgeist mache Seide, der viele Jahre die Dannenberger Landesliga-Frauen trainierte und schon seit 1988 auf der Bank sitzt, optimistisch. "Die `Danninger´ haben für sich sogar ein eigenes Logo entwickelt und wollen sich mit ihren neuen roten Trikots "als Gefahr aus dem Osten" einen Namen machen. Zudem gebe es bei einem positiven Saisonverlauf Zusagen weiterer Spieler, die dann nach Dannenberg wechseln würden.
Besser als die MTV-Frauen kommen die MTV-Männer mit den veränderten Trainingsbedingungen, bedingt durch die Schließung der Dannenberger Mehrzweckhalle, zurecht. "Die Lüchower Samtgemeindeverwaltung ist uns sehr entgegen gekommen und hat uns die Grundschulhalle der Kreisstadt zur Verfügung gestellt", sendet Seide einen Dank an Rolf Borrmann von der Verwaltung. Da Lüchow für die Team-Mitglieder etwa in der Mitte liegt, sei der temporäre Verlust der Heimspielhalle gut zu verkraften. Bei ihrem Saisonstart sind die "Danninger" fast komplett. Lediglich Libero Nico Neumann (Urlaub) fehlt. Dafür bestreitet Neuzugang Heiko von Strusinski sein Debüt als Zuspieler gegen die dritte Auswahl der SVG Lüneburg, die in der Relegation ebenfalls in die Landesliga aufstieg, und gegen die TSV Stelle II.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum