vom 08.03.2013 | 14:35 Uhr

"Das werden keine Selbstgänger"

Saisonfinale in der Volleyball-Landesliga der Frauen: MTV Dannenberg will sich den Titel schnappen

Du kommst hier nicht durch: Mit guter Blockarbeit wie hier von Dorina Petersen (Mitte) und Kathrin Sohr (rechts) wollen es die Volleyballerinnen des MTV Dannenberg ihren Gegnerinnen heute schwer machen. Gewinnt der MTV in eigener Halle seine letzten beiden Saisonspiele, steigt das Team in die Verbandsliga auf. Aufn.: J. Wohlfeil

Du kommst hier nicht durch: Mit guter Blockarbeit wie hier von Dorina Petersen (Mitte) und Kathrin Sohr (rechts) wollen es die Volleyballerinnen des MTV Dannenberg ihren Gegnerinnen heute schwer machen. Gewinnt der MTV in eigener Halle seine letzten beiden Saisonspiele, steigt das Team in die Verbandsliga auf. Aufn.: J. Wohlfeil

jw Dannenberg. In der Volleyball-Landesliga der Frauen ist heute alles für ein packendes Saisonfinale angerichtet. Als Gastgeber erwartet der MTV Dannenberg ab 15 Uhr die Verfolger VSG Altes Land und den TSV Fischerhude-Quelkhorn.

Für den MTV geht es im Saisonfinale um den Titel: Mit 20:4 Punkten liegt das Team um Spielertrainerin Claudia Grande noch hinter dem TuS Zeven. Der hat seine Spielzeit aber bereits abgeschlossen und zwei Minuspunkte mehr auf dem Konto. Mit zwei Erfolgen kann und will der MTV Dannenberg auf Rang eins klettern und den Durchmarsch von der Bezirksliga über die Landesliga in die Verbandsliga perfekt machen.

Die Gegner haben es allerdings in sich. "Das werden wohl keine Selbstgänger", ahnt Claudia Grande, dass es bis zum letzten Ballwechsel spannend bleiben könnte. Als erstes sinnt der MTV auf Revanche gegen den Tabellendritten VSG. Der hatte dem Titelkandidaten Mitte November beim glatten 3:0 die erste Niederlage nach einer vorherigen, beeindruckenden Erfolgsserie von 29 Siegen am Stück beigebracht. Zwar fehlten dem MTV damals im Gegensatz zu heute wichtige Spielerinnen, dennoch kann es erneut schwer werden. "Wenn Altes Land voll besetzt ist und sein Potenzial abruft, sind sie mit uns auf einem Level", stellt sich Grande auf viel Gegenwehr ein. Mit guten Annahmen will der MTV versuchen, von Anfang an Druck aufzubauen und sein wuchtiges Angriffsspiel durchzusetzen.

Das ist auch im anschließenden Match gegen den TSV Fischerhude-Quelkhorn das Ziel. Der Tabellenvierte hat sich nach 2:10 Punkten in den ersten sechs Saisonspielen stabilisiert und könne ihrem Team in Bestbesetzung ebenfalls gefährlich werden, glaubt Claudia Grande. Unter anderem schlug der TSV den Tabellenführer TuS Zeven mit 3:0. Allerdings: Der Gegner holte von seinen 14 Punkten zwölf bei Heimspielen und blieb auswärts eher blass.

Davon wollen sich die MTV-Frauen aber nicht blenden lassen. Während bei den Gegnern, für die es um nichts mehr geht, "vielleicht etwas die Luft raus sein könnte", will sich Claudia Grande mit ihrem Team voll konzentriert und motiviert präsentieren, mit guter Kondition die erforderlichen zwei Siege einfahren und eine starke Saison mit dem nächsten Meistertitel krönen.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum