vom 18.09.2013 | 18:31 Uhr

"Die Saison kann kommen"

Volleyballerinnen des MTV gewinnen NVV-Pokal-Vorrunde

Vollen Einsatz zeigten die Verbandsliga-Volleyballerinnen des MTV Dannenberg, hier Libero Pui-Yee Tse (links) und Mannschaftsführerin Kathrin Sohr bei der Feldverteidigung, in der Vorrunde des NVV-Pokals in Celle. Der Lohn des MTV Dannenberg für seinen guten Auftritt: der Turniersieg und die Qualifikation zur Endrunde des Landespokalwettbewerbs. Aufn.: J. Schäfer

rs Dannenberg. Nichts vorgenommen und viel erreicht. So kann man das Ergebnis des Pokalturniers am Sonntag in Celle beschreiben, an dem die Verbandsliga-Volleyballerinnen des MTV Dannenberg teilnahmen. Eigentlich wollten sich die neun MTV-Frauen beim Auftakt im Pokalwettbewerb des Niedersächsischen Volleyball-Verbandes (NVV) lediglich auf die am 19. Oktober beginnende Saison vorbereiten. Dass der MTV um Spielertrainerin Claudia Grande die Vorrunde gewinnen und sich somit mit fünf weiteren Mannschaften aus der Landes- und der Verbandsliga für die Endrunde am 8. Dezember qualifizieren würde, darauf hatte niemand in der Dannenberger Volleyballabteilung spekuliert.

"Vor allem das Zusammenspiel mit unserer alten-neuen Zuspielerin wollten wir üben", erklärte Claudia Grande. Denn Andrea Reimers, die vor Jahren unter ihrem Mädchennamen Andrea Wohlfeil für den MTV gespielt hat und nun von der SVG Lüneburg zu ihrem Heimatverein zurückgewechselt ist, soll schnell integriert werden und das Team verstärken. "Das hat hervorragend geklappt", freute sich die MTV-Spielertrainerin, die von einer "sehr guten Teamleistung" berichtete.

Der MTV Dannenberg steigerte sich im Laufe des Turniers, dem ersten gemeinsamen Auftritt seit den Aufstiegsspielen zur Verbandsliga im April. Zwar habe man bei der achtstündigen Veranstaltung, bei der die Dannenbergerinnen fünf Partien mit insgesamt zehn Sätzen spielten, bis an die körperlichen Grenzen gehen müssen, aber auch das verbuchte Grande unter Saisonvorbereitung.

Begonnen hatten die MTV Volleyballerinnen verhalten, noch etwas müde vom frühen Aufstehen. In der Vorrunde, bei der in zwei Vierer-Gruppen gespielt wurden, begann der MTV mit einem 1:1 gegen den Landesligisten TuS Zeven II. Schon im zweiten Spiel lief es besser. Die Jeetzelstädterinnen ließen dem Landesligisten VfL Westercelle II keine Chance – 2:0. Auch die noch jungen Spielerinnen des SV Altencelle hatten beim 2:0-Sieg der MTV-Volleyballerinnen das Nachsehen. Somit traf der MTV im Halbfinale als Gruppenerster auf den Zweiten der anderen Gruppe, den in die Landesliga abgestiegenen TuS Altwarmbüchen. Auch in dieser spannenden Partie funktionierte die Annahme um Abwehrchefin Pui-Yee Tse. Reimers stellte punktgenau, und Karolin Matthies und Sarah Pasemann nutzten ihre Lufthoheit mit unwiderstehlichen Angriffen – 2:0.

Im Finale trafen die Dannenbergerinnen auf einen Gegner, der auch der erste in der kommenden Verbandsliga-Punktspielrunde sein wird: auf den VfL Westercelle. Nahezu auf Augenhöhe ging es zu. Nach zwei hart erarbeiteten Satzgewinnen – 25:22 und 25:22 – jubelte der MTV Dannenberg über den Pokal-Vorrundensieg. "Die Saison kann kommen", betonte Claudia Grande, die allen Spielerinnen viel Einsatzzeit gönnte.

Und der Pokal? Der MTV Dannenberg hat sich als Ausrichter der Endrunde beworben. Eine Entscheidung, wo sie stattfindet, ist aber noch nicht gefallen.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum