vom 29.06.2013 | 19:04 Uhr

Zuspielerin Reimers kehrt zurück

Volleyball: Männer des MTV Dannenberg noch ohne Zugang

Danninger in den Startlöchern

ce Dannenberg. Die Volleyballerinnen und Volleyballer des MTV Dannenberg basteln weiterhin an ihren Kadern zur neuen Saison in der Verbandsliga. Die MTV-Frauen, die sich als Landesliga-Vizemeister in der Relegation den zweiten Aufstieg in Folge gesichert haben, freuen sich über die Rückkehr von Andrea Reimers.

Die Zuspielerin hatte vor mehreren Jahren beim MTV Dannenberg in der Landesliga mitgewirkt, ehe sie zur SVG Lüneburg wechselte. Bei der SVG war sie höherklassig aktiv und gehörte zuletzt der Verbandsliga-Reserve an, die allerdings den Abstieg in die Landesliga nicht vermeiden konnte. Nun will Andrea Reimers ihren Stammverein auf einer wichtigen Position verstärken. Denn der MTV Dannenberg verfügt momentan mit Dorina Petersen nur über eine Zuspielerin, nachdem Imke Bodendieck, die in der vergangenen Spielzeit ohnehin nur sporadisch einsetzbar war, wegen ihres Studiums in Flensberg das Team nach zwei Jahren verlassen hat. "Wir sind noch auf der Suche nach der einen oder anderen Verstärkung", erklärt MTV-Spielertrainerin Claudia Grande, die fest den Klassenverbleib in der höheren Klasse im Blick hat. "Wenn alle voll mitziehen und immer dabei sind, ist das machbar", betont Grande. Die Volleyballer des MTV Dannenberg, die in ihrer vergangenen Aufstiegssaison den ersten Nichtabstiegsplatz in der Verbandsliga belegten, können die kommende Spielserie personell unverändert angehen. Nach wie vor stehen 16 Spieler, von denen 13 den Stamm bilden, bei den Danningern im Aufgebot. "Momentan haben wir weder Zu- noch Abgänge. Wir arbeiten aber noch dran, dass wir Verstärkungen bekommen", sagt Trainer Ronald Seide. Wie bei den Frauen gibt es auch bei den Männern in der neuen Saison nur noch eine Achter-Staffel. Das heißt: Nur der Acht- und somit Letztplatzierte steigt - wie es die Ausschreibung vorsieht - in die Landesliga ab, und der Siebtplatzierte kann sich in der Relegation noch den Klassenverbleib sichern. "Es wird aber nicht einfacher für uns", weiß Coach Seide, der mit seiner Mannschaft am Ende gerne etwas besser in der Tabelle dastehen möchte als zuletzt.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum