vom 05.10.2013 | 21:45 Uhr

Schwerer Heimauftakt

Volleyball-Verbandsliga: MTV empfängt den SV Holdenstedt und den FC Wenden

Gute Blocks wollen heute Heiko von Strusinski (links) und Matthias Schmidt mit dem MTV Dannenberg beim Saisonheimauftakt in der Verbandsliga zeigen. Aufn.: A. Koopmann

ce Dannenberg. Die Verbandsliga-Volleyballer des MTV Dannenberg stehen am heutigen Sonnabend bei ihrem Saisonheimauftakt vor zwei hohen Hürden. Im ersten Spiel des Tages ab 15 Uhr in der Dannenberger Mehrzweckhalle empfängt der Vorjahressechste den Vorjahresdritten SV Holdenstedt, ehe er anschließend auf den Vorjahresvierten FC Wenden trifft.

"Das sind schon zwei schwere Partien. Ich möchte aber gerne drei Punkte mitnehmen. Ziel ist ein Sieg", geht MTV Dannenbergs Trainer Ronald Seide optimistisch in den Spieltag, obwohl er erneut bei Weitem nicht auf seine Stammbesetzung zurückgreifen kann. Erkältungs- und berufsbedingt werden aus dem 16er-Kader nur neun oder zehn Spieler zur Verfügung stehen. Die Liberoposition für den fehlenden Stefan Pietsch wird Oliver Krösch übernehmen.

Auch Thomas Hane ist unter anderem nicht an Bord, dafür kann Maximilian Schuster als weiterer Diagonalangreifer auflaufen.

Die Punktevergabe ist im Volleyball seit Beginn dieser Saison neu geregelt. Die Mannschaften erhalten für 3:0- sowie 3:1-Siege nun drei und für einen 3:2-Erfolg zwei Punkte. Dafür geht auch der Tiebreak-Verlierer jetzt nicht mehr leer aus und nimmt noch einen Zähler mit.

MTV Dannenberg - SV Holdenstedt: In der verganenen Saison verloren die Danninger, die bis zum Schluss um den Klassenverbleib zittern mussten, beide Duelle gegen die oberligaerfahrene Mannschaft aus Holdenstedt. "Die werden gut besetzt sein bei uns in Dannenberg. Wir müssen uns auch auf die variablen Aufschläge einstellen", weiß Seide, dass auf sein Team wie beim 0:3 vor einer Woche beim Oberliga-Absteiger SG Lachendorf/Eschede viel Arbeit zukommen wird. Mit viel Einsatz wollen die Gastgeber dem SVH das Siegen wie beim 25:23, 10:25, 19:25 und 23:25 vor sieben Monaten in eigener Halle nicht einfach machen.

MTV Dannenberg - FC Wenden: "Das ist von beiden schweren Aufgaben die vermeintlich leichtere", rechnet MTV-Trainer Seide eher im zweiten Match mit einem Erfolgserlebnis. Zuletzt teilten sich diese beiden Mannschaften die Punkte auf. "Wenden ist ähnlich struktiert wie wir, haben aber etwas Personalprobleme. Das hat aber nicht unbedingt etwas zu sagen", erwartet Ronald Seide ein Kopf-an-Kopf-Duell.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum