vom 03.10.2014 | 16:38 Uhr

MTV will gut blocken

Danninger starten in die neue Spielzeit 2014/2015

koo Dannenberg. Die Vorbereitungsphase stimmte - läuft es nun auch im Punktspielbetrieb? Das wird sich für die Volleyballmänner des MTV Dannenberg morgen beim Saisonstart der Verbandsliga zeigen. Mit zwei Heimspielen startet die Mannschaft von Trainer Ronald Seide ab 11 Uhr in der Mehrzweckhalle in ihre dritte Saison auf Verbandsebene. Und dabei wartet gleich ein echter Prüfstein, denn nach dem Auftakt gegen den für Seide schlagbaren TuS Zeven ist im zweiten Match der TSV Buxtehude/Altkloster als selbst ernannter Titelfavorit der Gegner - da dürfe man nicht unbedingt einen Sieg erwarten, meint Seide.

Er geht aber optimistisch in den ersten Spieltag, auch wenn der MTV wohl nicht seine Bestbesetzung dabei hat. Denn neben Denis Kran, der sich vergangenes Wochenende beim Pokalspieltag einen Bänderriss zugezogen hat, fehlen auch Oliver Krösch aus beruflichen Gründen sowie der mit Kniebeschwerden ausfallende Sebastian Neumann. Dafür ist morgen der regionalligaerfahrene Thomas Hane dabei. Er ist für Seide ein wichtiger Spieler, da Hane Sicherheit und Ruhe ausstrahle. Und auch Alexander Ruppel, der sich zuletzt enorm gesteigert hat, spielt morgen in Dannenberg mit.

Mit zehn Spielern will Seide zunächst den TuS Zeven schlagen, den er vor einer Woche beim Pokalspieltag beobachtet hat. Dort schnitt der TuS als Sechster schwach ab. "Ich nehme aber an, dass die noch nicht alles gezeigt haben. Ich habe sie besser in Erinnerung." Unterschätzen will Seide den Gast daher nicht. Sollte der MTV aber an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen können, "müsste ein Sieg machbar sein".

Gespannt sieht Seide dem Match gegen den TSV Buxtehude entgegen. Der Gast hat sich in der Sommerpause mit dem Ex-Zweitligaspieler Robert Lawrenz sowie Regionalligaakteuren verstärkt und wird von der ehemaligen Bundesligaspielerin Julia Kaufhold trainiert. Für den TSV sei der Aufstieg das klare Ziel, weiß Seide, der mit dem MTV beim Pokalturnier 1:2 gegen den TSV verloren hat. "Ein Sieg für uns ist morgen eher unwahrscheinlich. Aber wir wollen es ihnen schon schwer machen, das wird mit Sicherheit ein interessantes Match." Seine Taktik: "Wir werden es dunkel machen", sollen seine langen Spieler mit viel Blockarbeit am Netz dem TSV den Weg verbauen. "Genug Spieler haben wir dafür." Klappt das?

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum