vom 21.12.2010 | 12:00 Uhr

Versöhnlicher Jahresausklang: MTV gewinnt Derby

Im ersten Spiel musste Karolin Matthies zuschauen, nachdem sie beim Warmmachen umgeknickt war. Im Derby gegen die TSV Hitzacker war die Mittelblockerin aber dabei und gewann mit dem MTV Dannenberg mit 3:1. Aufn.: T. Kraack

Im ersten Spiel musste Karolin Matthies zuschauen, nachdem sie beim Warmmachen umgeknickt war. Im Derby gegen die TSV Hitzacker war die Mittelblockerin aber dabei und gewann mit dem MTV Dannenberg mit 3:1. Aufn.: T. Kraack

jw Dannenberg. EJZ vom 21.12.2010, Volleyball-Bezirksliga der Frauen: Zweimal gewonnen und zufrieden, einmal verloren ­ auch zufrieden. Sowohl die Volleyballerinnen des MTV Dannenberg als auch die der TSV Hitzacker zogen nach ihren letzten Auftritten vor der Weihnachtspause am Sonnabend in Dannenberg ein positives Resümee. Der MTV freute sich über ein 3:0 gegen den TSV Tespe und ein 3:1 im Derby über die TSV und den Sprung auf Platz drei in der Bezirksliga. Auch Gäste-Spielertrainerin Kathrin Sohr aus Hitzacker bilanzierte trotz der Niederlage im zweiten Kreisvergleich nach dem 1:3 im Hinspiel einen “versöhnlichen Ausklang des Jahres", der ebenso für den MTV Dannenberg zählt.

MTV Dannenberg ­ TSV Tespe 3:0 (25:13, 25:19, 25:15): Schrecksekunde für den MTV beim Einspielen: Karolin Matthies, eine von zwei Mittelblockerinnen, knickte um und musste zunächst passen. Als Ersatz traf aber noch rechtzeitig Ann-Kathrin von Prittwitz ein. Der MTV hatte trotz der kurz-fristigen Umstellung gegen das junge Team des schwachen Schlusslichtes letztlich keine Mühe. Eine gute Partie lieferte als Libero Lina Gause ab.

MTV Dannenberg ­ TSV Hitzacker 3:1 (25:11, 25:27, 25:20, 25:17): Im Derby war Matthies wieder einsatzbereit und leistete mir Sarah Pasemann gute Blockarbeit, berichtete MTV-Abteilungsleiter Ronald Seide. Die Folge war ein glatter Sieg in Satz eins in nur 13 Minuten. Das schockte die Hitzackeranerinnen aber offenbar kaum. Während der MTV etwas nachließ, fand das Gäste-Team mit Kathrin Sohr besser ins Spiel und hielt trotz der ungewohnt niedrigen Hallendecke mit einem variablen Angriffsspiel mit. Beim 23:24 wehrte die TSV einen Satzball ab und drehte den Durchgang noch um. Zu mehr reichte es aber nicht. Denn zum einen legten die MTV-Frauen spielerisch wieder zu, arbeiteten bei der Ballannahme konzentrierter und spielten im Angriff wuchtiger. Zum anderen leistete die TSV sich neben ihren guten Phase auch immer wieder kurze Durchhänger, durch die der Gast entscheidend ins Hintertreffen geriet. So setzte sich der MTV Dannenberg in Satz drei nach dem 7:7 auf 16:11 ab, und auch in Abschnitt vier lief es ähnlich, als die Gastgeberinnen nach dem 10:10 auf 19:11 davoneilten und sich den sechsten Sieg im zehnten Saisonspiel nicht mehr nehmen ließen.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum