vom 14.11.2011 | 09:18 Uhr

MTV Dannenberg kämpft sich ins Match zurück

Titelmitanwärter siegt mit 3:2 beim Aufsteiger TSV Adendorf

ce Dannenberg. EJZ, 14.11.2011, Volleyball-Landesliga der Männer: Die Moral stimmte: Die Landesliga-Volleyballer des MTV Dannenberg haben am Sonnabend beim Aufsteiger TSV Adendorf einen 0:2-Satz-Rückstand in einen Sieg umgewandelt. »Das war ein schweres Stück Arbeit.

Die routinierten Adendorfer standen gut, haben gut angenommen und gefährlich aufgeschlagen. Wir haben lange gebraucht, um in den Rhythmus zu kommen. Wir waren nicht unbedingt zwingend besser, wir wollten den Sieg aber mehr als der Gastgeber. Das war noch eine grandiose kämpferische Leistung», war MTV Dannenbergs Trainer Ronald Seide nach dem 22:25, 25:27, 25:18, 25:21 und 15:5 erleichtert. Dadurch schraubten die »Danninger» ihr Punktekonto auf 10:0, fielen aber hinter der am Wochenende zweimal siegreichen SVG Lüneburg III (12:0 Zähler) zurück. In zwei Wochen treffen die Titelfavoriten in Steinkirchen aufeinander.

Der MTV Dannenberg kam zunächst gar nicht mit den Aufschlägen des TSV Adendorf zurecht und schaffte es zu selten, sein Angriffsspiel aufzuziehen. Nach dem 22:25 steigerte sich der Gast zwar, doch im hart umkämpften zweiten Durchgang blieb ihm ohne Satzball die Chance zum Ausgleich verwehrt. Der TSV hingegen nutzte seine fünfte Chance zum Führungsausbau. Im dritten Satz hatte der MTV dann die richtige Mischung in der Startformation gefunden. Mit Max Simon als Außenangreifer und Matthias Schmidt als Mittelblocker kam mehr Schwung in die Offensive, und zudem erwies sich Nico Neumann ein weiteres Mal als zuverlässiger Punktegarant, da er oft die richtigen Schläge aus dem Hut zauberte. Über 13:9 und 20:13 gelang dem MTV der Anschluss. Mit viel Moral brach der Gast anschließend den Widerstand des gleichwertigen TSV: Über 15:15 ging es mit 20:20 in die Schlussphase, in der sich die Danninger mit viel Kampf behaupteten. Das war zuviel für die Gastgeber, die nun abbauten. Die Gäste hingegen waren nicht mehr zu stoppen und bejubelten nach dem 5:0 und 10:1 die erfolgreiche Aufholjagd.

MTV Dannenberg: N. Neumann, M. Kotschken-Peters, S. Neumann, H. von Strusinski, M. Simon, M. Schmidt, O. Krösch, P. Rütz, D. Kran.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum