vom 25.11.2011 | 13:25 Uhr

Erst die Pflicht, dann die Kür?

Spitzenspiel in der Volleyball-Landesliga der Männer

ce Dannenberg. EJZ, 25.11.2011, Volleyball-Landesliga der Männer: Die SVG Lüneburg III und der MTV Dannenberg geben in dieser Saison klar den Takt vor in der Achter-Staffel vier der Volleyball-Landesliga. Die SVG-Dritte ist Erster mit 12:0 Punkten, und die »Danninger» folgen auf Platz zwei mit 10:0 Zählern.

Am heutigen Sonnabend kommt es nun zum Topspiel der beiden Meisterschafts- und Aufstiegsanwärter, die in Steinkirchen jeweils zuvor noch auf den gastgebenden Tabellensechsten TSV Hollern-Twielenfleth II (4:8) treffen.

»Dieses Spiel hat schon vorentscheidenden Charakter», betont MTV-Trainer Ronald Seide, dass der Gewinner des Spitzenspiels im Titelkampf alle Trümpfe in der Hand hält. »Wir dürfen das erste Spiel aber nicht auf die leichte Schulter nehmen, wir müssen auch gegen Hollern-Twielenfleth mit Volldampf spielen und werden uns nicht schonen», fordert MTV-Coach Seide bereits gegen die Verbandsliga-Reserve vollen Einsatz. Gegen die SVG Lüneburg III setzt er im dritten und letzten Match an diesem Tag in Steinkirchen auf eine variable Spielweise. »Lüneburg ist über außen gefährlich, da muss der Block aufpassen. Ich hoffe, dass sie durch unsere Angriffswucht in der niedrigen Halle Probleme mit der Annahme bekommen», baut Seide nach wie vor auf die Durchschlagskraft seiner Mannschaft. Und: »Lüneburg hat auch Schwächen, die Mittelblocker sind nicht so agil. Da können wir mit schnellen Bällen durch die Mitte punkten», sagt Seide, der seine Spieler im Training auf die kleine Halle in Steinkirchen vorbereitet hat.

Der MTV Dannenberg reist heute gut besetzt an, allerdings sind Sebastian Neumann (Bronchitis) und Max Simon (Armverletzung) angeschlagen. Nicht mehr im MTV-Aufgebot steht der in Hannover studierende Maximilian Schuster, der sich dem Oberligateam GFL Hannover angeschlossen hat. Da Simon deshalb von der Libero- auf eine Diagonalangreifer-Position wechselt, hat MTV-Trainer Seide einen ehemaligen Spieler reaktiviert: Stefan Pietsch gibt als Libero nach zweijähriger Abstinenz sein Comeback.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum