vom 20.08.2012 | 09:22 Uhr

Turniersiegerinnen Paroli geboten

Grande-Schwestern LM-Siebte

rs Dannenberg. Bereits zum dritten Mal nach 2009 und 2010 standen die Beachvolleyballerinnen Claudia und Monika Grande vom MTV Dannenberg am Sonnabend im Beach-Finale des Niedersächsischen Volleyball-Verbandes (NVV). Nach der bislang besten Saison ihrer Karriere mit den Plätzen neun und zehn in der NVV-Rangliste mit jeweils 4320 Punkten wollten die Diplomsportlehrerin Claudia und die Sportstudentin Monika Grande noch das I-Tüpfelchen auf eine erfolgreiche Sommerserie setzen.
"Ein siebter Platz ist das Ziel, ein fünfter das Optimum", hatten die Schwestern angesichts des starken Starterfeldes beim Top-Ten-Einladungsturnier, das quasi die offenen Landesmeisterschaften bildet, an Cuxhavens Strand vorab erklärt. Platz sieben wurde es - mehr war aber möglich für das MTV-Duo.
Zunächst lief in Cuxhaven am Strand alles nach Plan für die Grandes. Dank ihrer vielen bei NVV-Turnieren gesammelten Punkte war das MTV-Team auf Rang vier gesetzt und umging so die Vorrunde des mit 2200 Euro dotierten Saisonabschlussturniers, bei dem zehn Mannschaften mit Spielerinnen aus sechs Bundesländern antraten. Doch gleich in der nächsten Runde traf die Grandes das Hammerlos: Sie stießen bei über 30 Grad Hitze auf die an Position fünf gesetzten Teresa Mersmann (USC Münster) und Cinja Tillmann (ASV Senden), die über eine Sondergenehmigung in das niedersächsische Finale gelangt waren. Denn eigentlich hatten sie nicht die Teilnahmevoraussetzung des NVV erfüllt, da sie zu wenige gemeinsame Beach-Cups in der NVV-Region gespielt und daher vergleichsweise wenige NVV-Punkte gesammelt hatten. Mersmann und Tillmann, die vom U-23-Bundestrainer und Olympia-Bronzemedaillengewinner Jörg Ahmann trainiert werden, spielen bei der World Tour mit und waren im vergangenen Jahr Fünfte der Europameisterschaften. "Die waren enorm stark", erklärt Claudia Grande die gerechtfertigte Niederlage gegen die U-23-Nationalspielerinnen, die für die Studentenweltmeisterschaften nominiert sind und das Turnier in Cuxhaven später auch gewannen. Doch das Ergebnis der MTV-Volleyballerinnen gegen dieses Duo war überaus achtbar: Mit 10:15 und 8:15 schlugen sich die Dannenberger Vorzeige-Volleyballerinnen hervorragend und waren fast auf Augenhöhe.
Etwas unglücklich lief im Anschluss die Partie von Grande/Grande gegen die für den MTV Wolfenbüttel startende Nadine Göbel und deren Partnerin Alexandra Pociopa (TSV Salzgitter), die 2:0 gewannen. Die Grandes fanden einfach nicht in ihr Spiel. Zu gern hätten sie an ihre Leistungen angeschlossen, die sie Anfang des Monats bei einem A-Cup-Turnier in Cloppenburg eindrucksvoll gezeigt hatten. Doch vor allem im Zuspiel unterliefen den Grandes immer wieder Fehler. Knapp ging der erste Satz mit 18:16 an die Gegner. Satz zwei verloren die Grandes mit 12:15. Trotzdem haben die Grandes ihr Ziel mit Platz sieben erreicht. Dass es mit dem Optimum nicht geklappt hat, stört sie kaum. "Sogar nach dieser grandiosen Saison ist eine Leistungssteigerung noch möglich", sieht Claudia Grande den Turnierverlauf positiv. Die Beach-Saison ist für die Grandes vorbei, die sich nun wieder auf die Hallensaison konzentrieren. Claudia Grande ist dann wieder als Spielertrainerin des MTV aktiv, während Monika nicht in Dannenberg spielt.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum