vom 12.03.2012 | 09:10 Uhr

Meister mit makelloserBilanz

Souveräner geht es kaum

ce Dannenberg. Die Bezirksliga-Volleyballerinnen des MTV Dannenberg haben am Sonnabend im Saisonfinale dem TuS Harsefeld II und der VSG Altes Land II auch im Rückspiel keine Siegchance gelassen und beenden die Spielzeit nach zwei weiteren 3:0-Erfolgen in der Staffel acht als Titelträger mit makellosen 32:0 Punkten. "Besser geht es nicht", freute sich MTV-Spielertrainerin Claudia Grande, dass ihr Team mit weißer Weste die abschließende Meister- und Aufstiegsfeier begehen konnte.
Mit einer gehörigen Portion Stolz blickt die Dannenberger Trainerin, deren Team saison-übergreifend stattliche 25 Siege in Folge geholt hat, zurück: "Die Mannschaft ist immer mehr zusammengewachsen. Der Trainingsfleiß hat sich bezahlt gemacht, die Mannschaft war sehr lernbereit, es haben sich alle gut integriert. Wir können gezielt umstellen und uns immer gut auf den Gegner einstellen. Und die Drei, die vor der Saison von der TSV Hitzacker zu uns gekommen sind, haben gespielt, als wären sie schon immer dabei gewesen", nannte Claudia Grande reichlich Gründe, warum es so rund läuft bei den MTV-Volleyballerinnen. Die gaben bei ihren 16 Saisonmatches nur fünf Sätze ab - das lag auch an der Durchschlagskraft des Angriffs, in dem immer wieder Kathrin Sohr, die Trainerin selbst, ihre Schwester Monika Grande, Sarah Pasemann und Karolin Matthies punktbringende Akzente setzten. Am Sonnabend trumpfte der MTV Dannenberg mit seinen beiden sicheren Zuspielerinnen Pui-Yee Tse und Johanna Praetz noch zweimal auf. Dem glatten 25:14, 25:9, 25:13 über den Tabellenachten TuS Harsefeld II ließ der vor dem Saisonfinale als Meister feststehende MTV Dannenberg ein ähnlich deutliches 25:11, 25:7, 25:20 über den Tabellensechsten VSG Altes Land II folgen. Nur im letzten Satz verspürte der überlegene MTV Dannenberg, der an diesem Tag viel wechselte, Gegenwehr. Letztlich drehte der Favorit diesen Durchgang aber noch um und freute sich über den elften 3:0-Sieg in dieser grandiosen Spielzeit.
Nach zweijähriger Abstinenz kehrt der MTV Dannenberg mit fast unverändertem Kader zur neuen Saison in die Landesliga zurück. Ann-Kathrin von Prittwitz und Freyja Bodendieck, die sich zurzeit im Ausland aufhalten, werden während der kommenden Hinrunde ins Team zurückkehren. Eventuell werde Janett Jurczyk aus beruflichen Gründen kürzer treten müssen, neu dazukommen wird die Jugendliche Lena Beckmann. Spielertrainerin Claudia Grande weiß, dass in der Landesliga ein anderer Wind wehen wird. "Wir müssen uns in der Abwehr steigern, dann können wir die Klasse halten. Das Zusammenspiel muss auch besser werden", betont Grande, dass ihr Team in der höheren Klasse noch zulegen muss.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum