vom 09.01.2012 | 12:32 Uhr

Dem Tabellenzweiten fehlt die Konstanz

MTV Dannenberg verliert erneut Topspiel mit 2:3

ce Dannenberg. Es hat nicht sollen sein: Die Volleyballer des MTV Dannenberg haben am Sonnabend auch das Rückspiel in der Landesliga gegen den Spitzenreiter SVG Lüneburg III im Tiebreak verloren. Nach dieser neuerlichen 2:3(22:25, 25:17, 21:25, 26:24, 11:15)-Niederlage können die "Danninger" die Meisterschaft bei nun sechs Punkten Rückstand auf den verlustpunktfreien Tabellenführer abschreiben.
Vielmehr muss der MTV bei sechs Minuspunkten noch hart um den Relegationsplatz kämpfen, da ihm der TuS Bergen und der SV Munster mittlerweile ganz dicht auf die Pelle gerückt sind. "Es wäre nur gerecht gewesen, wenn wir dieses Mal den Tiebreak gewonnen hätten", ärgerte sich MTV Dannenbergs Trainer Ronald Seide einzig über das Ergebnis. "Das war ein gutes Spitzenspiel, der Spaß ist bei der Mannschaft zurückgekehrt, nur dass wir zum Schluss lange Gesichter gemacht haben. Ich bin mit der Leistung vollauf zufrieden. Lüneburg hat aber konstanter gespielt, und im fünften Satz hat uns das nötige Quäntchen Glück gefehlt", bilanzierte Seide.
Der fast topbesetzte MTV Dannenberg hatte sich gut auf die Gastgeber eingestellt und ließ auch dank Thomas Hane den starken Lüneburger Außenangreifer nicht wie gewohnt zur Entfaltung kommen. Die Gäste starteten gut in das Topspiel, leisteten sich aber immer wieder leichte Fehler, durch die sie ihre Vorteile verspielten. Ein 17:14 reichte dem Tabellenzweiten im ersten Durchgang nicht, da er insgesamt sieben Aufschlagfehler produzierte. Die vergebene Satzführung steckten die "Danninger" aber gut weg. Hochkonzentriert stellten sie im Anschluss über 13:8 den Ausgleich her. "Da hat fast alles gestimmt", freute sich Seide, dessen Team auch im dritten Durchgang vorne lag. Doch nach dem 14:10 ließ der MTV Dannenberg in der Annahme nach und kam somit aus dem Tritt. Mit zu vielen ausrechenbaren Angriffen brachten sie die SVG Lüneburg III nicht mehr in Gefahr, beim 16:21 war der Satz entschieden. Mit viel Kampfgeist rettete sich der MTV dann in den Tiebreak. Nach dem 20:20 waren die Gäste im spannenden vierten Durchgang mit 22:24 in Rückstand geraten. Der MTV setzte alles auf ein Karte, und Thomas Hane sorgte mit vier Sprungaufgaben in Folge für die Wende - 26:24. Nach den beiden abgewehrten Matchbällen hatten die Gäste im Tiebreak Oberwasser, führten mit 6:2 und beim Seitenwechsel noch mit 8:6. Doch die SVG Lüneburg III kam auch dank zweier punktebringender Netzroller bei Aufschlägen zurück. Der MTV gab die Spielregie aus der Hand, und musste sich über 8:9 erneut dem Spitzenreiter geschlagen geben.

MTV Dannenberg: T. Hane, M. Kotschken-Peters, M. Simon, H. von Strusinski, M. Schmidt, O. Krösch, P. Rütz, S. Neumann, D. Kran, S. Pietsch.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum