vom 12.10.2012 | 12:20 Uhr

Druckvolle Danninger?

MTV Dannenberg spielt beim VfL Uetze

ce Dannenberg. Mit guter Besetzung und einer gehörigen Portion Selbstvertrauen nehmen die Volleyballer des MTV Dannenberg ihr zweites Saisonspiel in der Verbandsliga in Angriff. Gegner des Aufsteigers aus Dannenberg am heutigen Sonnabend ist der gastgebende Vorjahresdritte VfL Uetze, der seine bisherigen beiden Matches gewonnen hat.

"Wir befinden uns in der Sondierungsphase, wir kennen auch Uetze nicht", erklärt MTV-Trainer Ronald Seide, dessen Mannschaf zum Auftakt klar mit 3:0 beim USC Braunschweig II gewonnen hat. "Jetzt treffen wir aber auf einen wirklichen Verbandsligisten", weiß Seide, dass nach dem Warm-Up nun ein echter Prüfstein auf sein Team wartet. Ein leichter Vorteil für die Danninger sei, dass sie den VfL Uetze in seinem ersten Spiel ab 15 Uhr gegen den FC Wenden beobachten und sich so auf den Gastgeber einstellen können. "Wir wollen gleich mit dem ersten Ball Druck aufbauen und dem Gegner unser Spiel aufzwingen. Wir werden wieder mit viel Risiko spielen. Vielleicht unterschätzt Uetze uns als Aufsteiger", setzt Seide auf das Überraschungsmoment seiner angriffslustigen Mannschaft. Die Gäste reisen zu elft an. Zwar fehlt Mittelangreifer Matthias Schmidt erneut wegen eines Seminars in Potsdam, doch dafür kehrt Außenangreifer Denis Kran nach auskurierter Fußverletzung ins Team zurück.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum