vom 09.11.2012 | 14:39 Uhr

"So teuer wie möglich verkaufen"

Topspiel für MTV

ce Dannenberg. Das ist ein richtungweisendes Spiel für den Aufsteiger: Der Tabellenführer MTV Dannenberg tritt am heutigen Sonnabend in der Volleyball-Verbandsliga beim VfL Wolfsburg an, der ebenfalls bisher 6:2 Punkte geholt hat. "Wolfsburg ist Oberliga-Absteiger, die wollen wieder hoch.

Ich denke, dass sie zu den Top Drei der Liga gehören, da zählen wir nicht dazu. Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen. Mal sehen, was dann geht", bleibt MTV Dannenbergs Trainer Ronald Seide trotz des gelungenen Saisonstarts auf dem Teppich. Im zweiten Tagesspiel ab 17 Uhr in Wolfsburg müssen die Danninger verletzungs- und krankheitsbedingt sowie wegen Studiums und Berufs auf mindestens sechs Spieler aus ihrem 16-köpfigen Kader verzichten. Die vakante Diagonalangreifer-Position wird Allrounder Oliver Krösch einnehmen. "Wir sind immer noch gut besetzt und gehen ganz entspannt in das Spiel", lässt sich MTV-Trainer Seide trotz der Ausfälle nicht entmutigen. "Nach wie vor steht Platz fünf oder sechs im Vordergrund und dass wir keine Abstiegssorgen bekommen", sagt Seide, "ein Sieg in Wolfsburg wären Zusatzpunkte. Sollten wir gewinnen, könnten wir das Saisonziel aber nach oben korrigieren", hofft Seide darauf, dass seine Mannschaft den Weg in Richtung sorgenfreie Saison einschlägt.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum