vom 12.11.2012 | 12:45 Uhr

Ein "schönes" 0:3

MTV verliert verliert beim VfL Wolfsburg

jw Dannenberg. Die Volleyballer des MTV Dannenberg wissen seit Sonnabend, dass sie in der Verbandsliga eher nicht ganz oben mitspielen können. Beim neuen Spitzenreiter VfL Wolfsburg kassierte der MTV, der mit 6:2 Punkten immerhin als Tabellenführer angereist war, beim 0:3 (15:25, 20:25, 21:25) eine letztlich klare Niederlage und rutscht auf Rang sechs in der Zehnerstaffel ab.

Ganz oben mitzuspielen war aber ohnehin nicht das Ziel des Aufsteigers, der eher einen Platz im gesicherten Mittelfeld anpeilt und den Verlust schnell abhaken konnte.

Der Leistungsunterschied zum VfL, der in die Oberliga aufsteigen will, sei zudem nicht allzu groß gewesen, erlebte MTV-Trainer Ronald Seide "eine der schönsten Niederlagen seit Langem". Sein Team spielte zeitweise auf Augenhöhe, hielt in Satz eins bis zum 10:12 mit, lag in Abschnitt zwei mit 8:2 vorne und hatte es beim 20:21 in Durchgang drei nicht weit bis zu einem Satzgewinn. Letztlich war der VfL aber in den wichtigen Momenten den entscheidenden Tick stärker, während sich der MTV zwischendurch zu viele Fehler erlaubte. Ein gutes Stellungsspiel, Variabilität im Angriff mit starken Außen und viel Tempo ließen den VfL verdient jubeln. "Einen Satz hätten wir aber verdient gehabt", war MTV-Coch Seide mit dem Spiel seiner Mannschaft nicht unzufrieden.

MTV Dannenberg: T. Hane, H. von Strusinski, M. Schmidt, O. Krösch, S. Neumann, S. Pietsch, D. Kran, D. Brachmann, M. Kotschken-Peters.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum