vom 25.01.2013 | 17:25 Uhr

Nicht "überraschen lassen"

Volleyball-Landesliga der Frauen: MTV favorisiert

jw Dannenberg. Nach der Niederlage im Topspiel beim Spitzenreiter TuS Zeven wollen die Volleyballerinnen des MTV Dannenberg heute wieder durchstarten und im Titelrennen am Ball bleiben. Der Tabellenzweite, der nach Minuspunkten sogar vorne liegt, ist ab 15 Uhr im zweiten Tagesspiel beim TV Vahrendorf II favorisiert.

Nach dem ungefährdeten 3:0 im Hinspiel soll erneut möglichst ein glatter Erfolg her, mit dem der MTV seine gute Satzbilanz weiter aufpolieren würde. Denn die könnte im spannenden Titelrennen in der Landesliga letztlich den Ausschlag über die Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsliga geben.

Ein erneut leichtes Spiel erwartet MTV-Spielertrainerin Claudia Grande aber nicht. Zwar sei der TVV II nicht so stark wie in der Vorsaison. Und auch im ersten Aufeinandertreffen habe ihre Mannschaft kaum Mühe gehabt. Allerdings: Zuletzt überraschten die heutigen Gastgeberinnen mit einem 3:2-Sieg beim VfL Maschen, der ebenfalls zum Kreis der Titelkandidaten gehört. Und: Der MTV reist heute wohl nur zu siebt an, viele personelle Alternativen hat Grande daher nicht. "Möglicherweise hat sich bei Vahrendorf personell etwas getan. Wir wollen uns auf jeden Fall nicht überraschen lassen und nehmen den Gegner nicht auf die leichte Schulter", will die Spielertrainerin im Titelrennen keine Punkte liegen lassen.

Danninger - Die Gefahr aus dem Osten!
Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg Klaus Wieczorek Hoch- und Tiefbau GmbH Hitzacker Schnellecke Logistics Elbe-Jeetzel-Zeitung Fotostudio Wunberger Salzwedel Schrauberwelt Salzwedel AgenZasBrothers Salzwedel » Filme - VFX - 3D
StartseiteKontaktImpressum